Klarimba Brothers

Workshops

Das Projekt

Alexander Jacobi (Klavier) und Helmut Kandert (Marimba, Perkussion) gründeten 2017 ihre Duo-Formation, die „Klarimba Brothers“.

Die Experimentierfreude und Improvisationskunst der beiden Musiker macht weder vor altehrwürdigen Kirchenchorälen noch vor Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ halt. Und auch ein Fugenthema von keinem geringeren als Johann Sebastian Bach muss schon mal als Vorlage für einen flotten Salsa auf Helmuts Marimbaphon dienen.

Wenn die beiden Künstler mit lateinamerikanischen Rhythmen – sich fast duellierend – über Tasten und Klangstäbe fegen, dann regt sich im Konzertsaal meist mehr als nur ein einzelnes Tanzbein. Und selbst Bewegungsmuffel kommen spätestens bei Mitmach-Stücken mit spontaner Body-Perkussion in Fahrt.

Konzertbesucher der „Klarimba Brothers“ dürfen gespannt sein auf ein ca. 90-minütiges musikalisches Event mit feurigen Swing-, Samba- und Salsarhythmen, auf anspruchsvolle, meditative Originalstücke, auf gefühlvolle Eigenkompositionen sowie auf humorvoll gestaltete Bearbeitungen bekannter klassischer Meisterwerke, welche sie so noch nie gehört haben.

Workshop mit den „Klarimba Brothers“

Bei Interesse können Veranstalter einen ca. zweistündigen Djembe- und Perkussionsworkshop mit den „Klarimba Brothers“ buchen. Dieser findet idealerweise einige Stunden vor Konzertbeginn statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt ca. 6-8 Teilnehmer, Kosten des Workshops nach Absprache.

Das musikalische Ergebnis wird direkt am Konzertabend der Öffentlichkeit in einer ca. 5-8 minütigen Showeinlage präsentiert.

Das Projekt

Alexander Jacobi (Klavier) und Helmut Kandert (Marimba, Perkussion) gründeten 2017 ihre Duo-Formation, die „Klarimba Brothers“.

Die Experimentierfreude und Improvisationskunst der beiden Musiker macht weder vor altehrwürdigen Kirchenchorälen noch vor Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ halt. Und auch ein Fugenthema von keinem geringeren als Johann Sebastian Bach muss schon mal als Vorlage für einen flotten Salsa auf Helmuts Marimbaphon dienen.

Wenn die beiden Künstler mit lateinamerikanischen Rhythmen – sich fast duellierend – über Tasten und Klangstäbe fegen, dann regt sich im Konzertsaal meist mehr als nur ein einzelnes Tanzbein. Und selbst Bewegungsmuffel kommen spätestens bei Mitmach-Stücken mit spontaner Body-Perkussion in Fahrt.

Konzertbesucher der „Klarimba Brothers“ dürfen gespannt sein auf ein ca. 90-minütiges musikalisches Event mit feurigen Swing-, Samba- und Salsarhythmen, auf anspruchsvolle, meditative Originalstücke, auf gefühlvolle Eigenkompositionen sowie auf humorvoll gestaltete Bearbeitungen bekannter klassischer Meisterwerke, welche sie so noch nie gehört haben.

Workshop mit den „Klarimba Brothers“

Bei Interesse können Veranstalter einen ca. zweistündigen Djembe- und Perkussionsworkshop mit den „Klarimba Brothers“ buchen. Dieser findet idealerweise einige Stunden vor Konzertbeginn statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt ca. 6-8 Teilnehmer, Kosten des Workshops nach Absprache.

Das musikalische Ergebnis wird direkt am Konzertabend der Öffentlichkeit in einer ca. 5-8 minütigen Showeinlage präsentiert.